Nachtrag zu Disney Wolrd …

Wie heutzutage fast üblich, sei es in einer Disco oder anderem Tanzschuppen oder eben einem Vergnügungspark, werden Bilder von einem gemacht. So man das denn will. Wie zB in dieser Achterbahn oder in Daytona kann man diese Bilder in Pixie-Bilder-Qualität (teuer) kaufen. Ab und zu macht man das dann auch. Oder man schaut sich diese Bilder nach dem Event im Internet auf der jeweiligen Seite der Lokation an.

Disney macht das ähnlich. Man wird überall im Park fotografiert (oder kann werden). Sei es auf der Brücke zum Disneyschloß oder mit den einzelnen Figuren. Oder am Rande der Parade. Oder einfach nur so.

Beim ersten „Foto“ erhält man dann eine Art Scheckkarte, die man einfach dem jeweilgen Fotografen in die Hand drückt. Der scannt den aufgedruckten Barcode, macht nen paar Bilders und man geht weiter. Diese Karte oder der Photopass um genau zu sein, gilt für alle Disneyparks.

Die Bilder können dann anschliessend im Internet „bestaunt“ werden und man könnte sie sich als Abzüge bestellen. In besserer Qualität, als diese Pixie-Bilder. Oder man bastelt sich gleich ein eigenes Fotobuch. Die Bilder sind rund einen Monat verfügbar, und für den Inhaber der Karte, der sich über einen auf der Karte aufgebrachten Key identifiziert, einsehbar.

Ich hab da mal ein paar Screenshots gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.