Zieh dir bloß die Schuhe aus

Aus gegebenen Anlass bin ich grad dabei, etwas aufzuräumen: Alles, was nicht mit kann, aber noch gut in Schuss ist und andere besser gebrauchen können, wird aussortiert. Man kann halt nicht alles mitnehmen, und man muss auch mal los lassen können.

So gehen alle meine LPs und MaxiCDs an zwei liebe Menschen und zudem gute Freunde. Da weiß ich, dass die Schätze meiner Jugend sehr gut aufgehoben sind.

Beim durchschauen der Alben fielen mir viele, lieb gewonnene Raritäten in die Hände:

  • Meine erste vom eigenen Geld gekaufte Platte: Queen, „The Game
  • Eine echte Jugendsünde: Cliff Richard, „Wired for Sound“ (Hand hoch. Wer hat grad gelacht? Hm? Hm? ;) ) Egal, ich find’s immer noch absolut soundig. :)

  • Ein absolut rares Springsteen Bootleg, auf dem die 4 Platten Label vertauscht sind. *wow*
  • Joel und Springsteen LPs und Maxis die mittlerweile auch schon (wieder) digitalisiert vorliegen
  • … und viele andere mehr

Und dann noch zwei Platten, die ich gar nicht mehr so auf dem Schirm hatte:
Stinker“ und „Mit Pfefferminz bin ich Dein Prinz

 

 

2 thoughts on “Zieh dir bloß die Schuhe aus

Schreibe einen Kommentar zu Dilek Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.