Duh … Winning

What else? Charlie knows how to party.

Neben der ausgebüxten Kobra und ihren Tweets, gibt es zurzeit noch jemanden, der hier für mehr oder weniger Erheiterung sorgt: Charlie Sheen. Kaum eine Nachrichtensendung in dem nicht über ihn und seine neuen Eskapaden berichtet wird.

Und keine der Late Night Shows, sei es Conan O’Brien, Jay Lenno oder Jimmy Fallon verzichtet auf mindestens drei – fünf Statements pro Sendung. Ich denke, die ganzen Celebrities sprechen sich untereinander ab, damit jeder mal in den Nachrichten auftaucht. Kaum hat Lindsey Lohan ihren Nachnamen abgelegt und heißt nur noch Lindsay, kommt „Winning Charlie“ um die Ecke und versteckt eine Escort-Dame in seinem Schrank. Ok, sie sagt, er hätte sie eingesperrt, aber wer weiß schon was wahr ist. Diese Diskussion erinnert mich an einen alten (Otto?)-Gag: „Drei Stunden hat ein Groupie an meine Tür geklopft. Aber … ich hab sie nicht rausgelassen.“ ;)

Charlie Sheen twittert auch, oder lässt twittern (?) und hat mittlerweile über 3,3 Millionen Follower. Hier wird man nicht gefragt: „Und? Haste gestern Dies-oder-Das im Fernsehen gesehen?“ sondern: „Und? Hast Du schon gelesen, was Charlie getwittert hat?“

Nach seinem Rauswurf (oder der seiner Kündigung?) bei 2 and a Half Men startet jetzt bald seine Tournee durch diverse Hallen. Titel des Programms: My Violent Torpedo of Truth. Ich roll mich weg. Sehr geil. Schon der Titel trifft mich heftig. In der Zwerchfellregion. :D

Hier in NYC tritt er Anfang April zweimal in der Radio City Music Hall auf. Der erste Termin ist schon ausverkauft, und auch für den zweiten Termin gibt es nur noch wenige Karten. Dabei kann man für den Spottpreis von nur 750$ in der ersten oder zweiten Reihe sitzen. Da kann man nur sagen: Zugreifen.

Als geflügeltes Wort hat sich sein „Duh … Winning“ etabliert. Kannste immer sagen. Zur Not das Winning weglassen, Duh kommt immer und passt immer. :) Nur, wie spricht man das richtig aus? Gar nicht so einfach. Deswegen hier mal eine kleine Hör- und Übungsprobe:

 

 

Und weil man ja nu‘ auch nicht unbedingt weiß, was Duh denn eigentlich heißen soll, hab ich noch dieses, im wahrsten Sinne anschauliche, Le(h)ervideo auf YouTube gefunden:

 

In diesem Sinne: I’m clean right now. Duh.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.