The end is near …

… oder: Sühne mal Vollständigkeit mal Himmel zum Quadrat = Weltuntergang.

Möchte man Harold Camping Glauben schenken, geht morgen die Welt unter. Auf dem Time Square rüstet man sich schon. Die New Yorker Polizei sieht das aber wohl recht gelassen:

 

 

The New York Police Department (NYPD) stated: „We don’t plan any additional coverage for the end of the world. Indeed, if it happens, fewer officers will be required for streets that presumably will be empty.“

Hmmm… mal weiter gedacht, käme so ein Weltuntergang der Finanzkrise der amerikanischen Regierung wohl gelegen:

Weltuntergang = weniger Leute auf den Straßen = weniger Polizei von Nöten = Polizisten entlassen = weniger Haushaltsausgaben = saniertes Budget.

Jetzt hab ich ein wenig Sorge …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.