Going the extra Mile

NHMSMitten im Niemandsland von New Hamphire liegt Loudon und der New Hampshire Motor Speedway. Dort startet gleich das Lenox 301. Und wenn meine Cap die Richtige ist, gewinnt Kyle Bush. Mal sehen.

Der NHMS ist ein 1-Meilen Oval mit spezieller Charakteristik: Die Kurven haben nur eine leichte Überhöhung. Anders, als zum Beispiel die Monster Mile in Dover. Durch das geringe Banking muss vor Einlenken in die Kurven mal richtig gebremst werden, durch die Kurve rollt der Wagen dann nur mit wenig Gas. Erst Ausgang Turn 2 und 4 kann wieder richtig Gas gegeben werden. Somit ist ein weiches Fahren unabdingbar, sonst dreht man sich mitten in der Kurve. Zu loose Wagen werden heute Spaß haben.

 

WohnzimmerDer NHMS liegt mitten in einer landschaftlichen Kuhle und die der Haupttribüne gegenüberliegende Seite ist eine Naturtribüne, auf dessen Hügel viele RVs stehen. Die Leute sitzen vor ihren Campmobilen und schauen sich ein Rennen aus dem „Wohnzimmer“ an.

Eben grad hat Aerosmith einen Auftritt beendet. Schade, war zu weit weg, sie spielten direkt vor der Haupttribüne, ich konnte nur die Videoleinwand sehen. Aber bei dem großen Mund von Steven Taylor bereitet das Lippenlesen ja wenig Mühe.

Ah, noch zwei Worte zu New Hampshire. Landschaftlich kann ich nicht viel sagen, viel Grün hier. Gesprochen wird es aber, so hab ich jetzt gelernt: Nuamschier. Und das Motto des Staates ist: „Live free or die.“ In diesem Sinne: Let’s go racin‘ boys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.