About

Zum Blog …
Ich schreibe gerne und dieser Blog ermöglicht es mir, mit vielen mir wichtigen Menschen in Verbindung zu bleiben. Hauptsächlich gibt es Reiseberichte, Technisches und mehr oder weniger interessante Geschichten aus meinem Leben zu lesen. Die Erzählungen und Berichte sind im höchsten Maße subjektiv und geben „es“ so wieder, wie ich es erlebt habe und können hier und da durchaus dramaturgische Elemente enthalten.

Inspiration … oder: Man kann nicht nicht kommunizieren

Ich wurde mal gefragt, wer mich inspiriert (oder von wem ich Ideen “klaue”). Kann ich recht einfach beantworten: Sowohl sprachlich und philosophisch finde ich die Texte, Bücher und Essays von Paul Watzlawick und Tom DeMarco beachtenswert. Gerade bei Tom DeMarco mag ich die Einleitung seiner Essays und seine klare deutliche Sprache. Da bleibt wenig im Dunkeln, aber genug Spielraum, um eigene Interpretationen aufzubauen. Wenn ich je ein Buch als Empfehlung abgeben würde, würde meine Wahl wie folgt ausssehen:

  • Paul Watzlawick – Anleitung zum Unglücklichsein
  • Tom DeMarco – Der Termin

Die meisten musikalischen Zitate stammen, wen wundert es, von Bruce Springsteen und Billy Joel.

Bilder …
Können über die Seite Fotoalbum und Weiterleitung zu Flickr erreicht werden. Dazu zwei Anmerkungen:

Anmerkung 1: Jeder Fotograf macht für sich das beste Bild. Das gilt immer und je größer das Ego, je größer das Beste – bis hin zu „Es gibt keinen andern Fotografen neben mir“. Ich habe eine Kamera, was zum dran und zum drunter schrauben und knipse so vor mich hin und damit kommen wir auch zur

Anmerkung 2: Mir müssen meine Bilder gefallen.* Das sie Euch gefallen ist nicht zwangsläufig. Wenn es doch so ist, freut es mich um so mehr.

* = das beinhaltet auch, das ich zu 99,5% nicht über Bildschnitt und Farbe diskutiere. Genauso wie ich es zeige, will ich es haben.

Kommentare …
Sind gerne gewünscht und würden mich natürlich freuen. Jeder kann posten, ich behalte mir aber vor, Kommentare die z.B. plumpe Werbung oder ähnliches enthalten, zu löschen, rsp. an relevaten Stellen zu bearbeiten. Und ich möchte auf den nächsten Punkt hinweisen …

Satzzeichen …
Bitte, wenn ein Kommentar geschrieben wird, geht bitte behutsam mit dem Einsatz von Satzzeichen, insbesondere dem Ausrufezeichen (!) um. Ganz offen: Ich mag dieses Satzzeichen nicht und man wird es kaum und sehr sehr selten in meinen Texten finden. Ich finde, es ist das hässlichste Satzzeichen und ich finde es bedrohend, wenn es inflationär eingesetzt wird. Und nicht jeder Satz ist ein Imperativsatz.